B293 Umfahrung Jöhlingen

20/02/2020

Vor Ort in Walzbachtal: Bundestagsabgeordneter Axel Fischer und Landtagsabgeordneter Joachim Kößler fordern schnelle Umsetzung der geplanten B293 Umfahrung Jöhlingen

Die Umgehungsstraße B293-Ortsumgehung Jöhlingen ist seit mehr als 4 Jahrzehnten in der kommunal- und regionalpolitischen Diskussion und liegt dem Walzbachtaler CDU Vorstand sehr am Herzen. Auf Einladung des CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Michael Plaumann gab es mit den Abgeordneten Axel Fischer MdB und Joachim Kößler MdL  sowie dem nominierten CDU Landtagskandidaten Ansgar Mayr einen aktuellen Meinungsaustausch und Vor-Ort-Termin.

Seit Beginn der Diskussion vor über 40 Jahren – seit der der PKW/LKW-Verkehr ständig zugenommen hat – soll von den kommunalpolitischen Parteien und den gewählten Volksvertretern im Zuge der aktuellen Verkehrsplanung durch das Regierungspräsidium Karlsruhe eine Entlastung der Einwohnerschaft des Ortskerns Jöhlingen erreicht werden. Während die Straßenzählung 2010 ca. 15.000 Kfz in 24 Stunden im Streckenabschnitt Berghausen – Jöhlingen ermittelte, werden für das Jahr 2025 bereits 21.000 Kfz prognostiziert.

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 16.04.2012 stimmte der Gemeinderat Walzbachtal der von Fachplanern des Regierungspräsidiums Karlsruhe favorisierten Trasse 6 zu, da der Mindestabstand zur Wohnbebauung von 200 m durchgängig eingehalten wird. In einer öffentlichen Vorstellung der Planvariante 6 haben die Fachvertreter des Regierungspräsidiums Karlsruhe erneut am 31.01.2019 unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, dass nur die jetzt vorgelegte Planvariante Aussicht auf eine zügige Realisierung hat. Das Planfeststellungs-verfahren steht nun kurz bevor.

Nach der Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan 2030 in den vordringlichen Bedarf fordern Axel Fischer MdB und Joachim Kößler MdL unisono mit dem CDU Vorstand nunmehr den zügigen Beginn der Baumaßnahme.  Die Planungsreife der Maßnahme wurde so auch im Rahmen des Neujahrsempfangs der CDU Walzbachtal vom Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Steffen Bilger MdB nachdrücklich bestätigt.

„Nur der parallele Ausbau von Straßen und ÖPNV wird das prognostizierte Verkehrsvolumen der Zukunft aufnehmen können“, sind sich die Abgeordneten Axel Fischer MdB und Joachim Kößler MdL sowie auch der CDU-Landtagskandidat Ansgar Mayr einig.

Ziel der Maßnahme ist es, eine Verkehrsentlastung und Steigerung der Lebensqualität im Ortskern Jöhlingen herbeizuführen. Eine Negierung der Umgehung der B293 grenze an eine menschenverachtende Sichtweise gegenüber den Anwohnern. Durch die Planung wird die Verkehrssicherheit erhöht, da die momentane Streckenführung nicht dem aktuellen Ausbaustandard von Landes- und Bundesstraßen entspricht.

Für die CDU Walzbachtal
Bernhard Belstler
Pressesprecher

Besuchen Sie unsere Homepage: www.cdu-walzbachtal.de oder auf Facebook: https://www.facebook.com/CDU-Walzbachtal-338684339857507/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.